drama plus minus eyecandy

Beiträge mit Schlagwort ‘Shark’

… mehr zu SHARK (Abschluss) [Japan]

Okay, dann mal den Abgesang auf SHARK einläuten. Hier habe ich etwas länger gebraucht es zu Ende zu schauen, da waren die Subs, die manchmal auf sich warten ließ. Ach, und dann kam meine PC Umstellung, die jetzt nur in soweit eine ist, dass mein Notebook auf Linux läuft mein alter PC weiterhin auf Win XP, aber offline ist und ich höchsten noch Texte auf ihm schreibe, die eine gewisse Schriftvorgabe haben. Ich lenke schon wieder ab? Gut, dann geht es hier weiter …

weiterlesen

… mehr zu SHARK (Einstieg) [Japan]

Manchmal tut es richtig gut wieder ein etwas rockiges, kantiges und nicht ganz so glattgebügeltes Drama zu sehen, wenn es dann noch kurz und knackig innerhalb von 30-minütigen Folgen seine Geschichte erzählen kann um so besser.

Manches, wie der Tod des Frontmanns mag uns bekannt erscheinen, aber es wird nicht so detailiert behandelt, sondern dient lediglich dazu den momentanen Zustand der Band zu erklären. Und die Jungs machen einen richtig guten Job, wenn man bedenkt, dass Hirano Sho erst stolze 16 Lenze zählt Hut ab. Weiterlesen!

SHARK [Japan]

Es ist, als ob man ein neues Rezept entdeckt mit alle Zutaten, die man mag. So geht es mir im Moment eine Kombination meiner immerwährenden Leidenschaft für Rockmusik und meiner noch nicht erkalteten Liebe zu japanischen Dramen. SHARK, nicht erschrecken, hat überhaupt gar nichts gemein mit dem K-Drama gleichen Namens, aber wer SHUT UP! FLOWER BOY BAND mochte und vielleicht auch den japanischen Film BANDAGE, könnte hier fündig werden. Es erinnert mich noch an etwas anderes, aber ich komme im Moment nicht auf den Titel …

Es ist ein halbstündiges Drama und ich habe nicht den blassesten Dunst, wieviele Folgen es haben wird.

Start: 11.01.2014

*

Kurzinfo hier!

… mehr zu SHARK

Ich habe geschworen, ich werde das erste Drama das Kim Nam Gil nach seinem Militärdienst dreht anschauen, und hier bin ich. Ein Rachedrama und das mir …

Erstaunlicherweise hat er wie bei Bad Guy, einen Schnauzer und einen vernarbten Rücken, aber er ist so scheint es um noch einiges böser.

Es ist der dritte Teil eine Rache-Triologie, wenn auch die Geschichten nur das gemeinsame Thema haben. Wie bei RESURRECTION und THE DEVIL zeichnen auch hier Autor Kim Ji Woo und Regisseur Park Chan Hong verantwortlich weiterlesen…

SHARK

*

KBS2

Episoden: 20

Ausstrahlungsjahr: 2013

Kim Jun bzw. Han Yi Soo – Kim Nam Gil / Yun Joon Suk

Jo Hae Woo – Son Ye Jin / Kyung Soo Jin

Regie – Park Chan Hong

Drehbuch – Kim Ji Woo

Thriller, Melodrama, Romanze

*

Han Yi Soo, wächst als Halbwaise auf zusammen mit seiner Schwester zieht er in einer Dienstwohnung im Familiensitz des Chefs seines Vaters. Sein Vater ein einfacher Chauffeur, jedenfalls auf den ersten Blick. Aber in diesem Drama hat fast jeder mindestens ein Geheimnis, das er versucht vor anderen geheim zu halten. Das Geheimnis von Yi Soos Vater, quält diesen offensichtlich und er ist davon überzeugt, dadurch nicht unwesentlich für den Tod seiner Frau verantwortlich zu sein (Karma). Sie starb vor einiger Zeit an Krebs. Yi Soo ist der ideale große Bruder und kümmert sich rührend um seine kleine Schwester. In ihrer neuen Bleibe lernt Yi Soo Jo Hae Woo kennen, die beiden fühlen sich zueinander hingezogen. Und erste Schmetterlinge der jungen Liebe zeigen sich, aber schon bald wird diese Liebe einer Zukunft beraubt, die sie vielleicht nie hatte. Denn die Erwachsenen machen Fehler, und wenn ihre Macht groß genug ist, dann werden sie einen anderen Sündenbock für sich finden. Werden die jedoch nicht mit ihrer Last fertig, und dadurch ein unkalkulierbares Risiko, werden sie aus dem Weg geräumt.  Aber Yi Soo lässt sich nicht bange machen und kämpft um Gerechtigkeit.

*

Schlagwörter-Wolke