drama plus minus eyecandy

Die positiven Kommentare zur Serie haben mich dazu verleitet, sie zu probieren. Und es hat nicht geschadet, auch wenn ich nicht ganz ohne Nebenwirkungen davon gekommen bin. Seitdem habe ich viele Artikel gewälzt über Frontallappen und das limbische System. Was soll ich sagen, je mehr ich darüber lese, um so verwirrter werde ich …

Irgendein Medizinstudent, der hier zufällig reingelesen hat. Wie war jetzt nochmal die Diagnose in BEAUTIFUL MIND? Oder sind  alle Ärzte doch nur „Menschen“? Hoffentlich sind die Ärzte, die mir so im Leben begegnen mit ihren Diagnosen präziser …

Lee Young Oh wird als Kind am Gehirn operiert. Was nicht ganz ohne Folgen für ihn bleibt. Um in der Gesellschaft zu bestehen wird er von seinem Adoptivvater regelrecht trainiert.

Er lernt, wie sich die „normalen“ Menschen so verhalten. Sein Vater erklärt ihm jede Kleinigkeit an Körperreaktionen mit deren Hilfe er den Gemütszustand des anderen besser deuten können soll. Schweißausbruch, zuckende Mundwinkel, rollende Augen auf jedes unterbewusste Zeichen geht Dr. Lee ein und wie beim Vokabellernen wird der Jungen immer und immer wieder von ihm abgefragt. Young Oh möchte seinen „Vater“ nicht verlieren. Er lernt fleißig nicht nur die Kommunikationsweise von Menschen, auch den Unterrichtsstoff in der Schule. Dennoch bleibt er Außenseiter, findet keine Freunde. Er eifert seinem Vater nach, möchte wie er Arzt werden, aber davon will der nichts wissen. Der Alte lehnt es schlichtweg ab, hält es für unmöglich, dass ein Arzt ohne Empathiefähigkeit Patienten behandeln kann, noch sollte.

Young Oh lässt sich nicht davon abbringen, studiert Medizin und lernt weiter in einer der renommiertesten Universitätskliniken der USA. Er kommt als fähiger Gehirnchirurg zurück nach Korea, um in derselben Klinik zu arbeiten wie sein Vater. Er will ihm beweisen, dass er mit seiner Einschätzung falsch lag. Wie ein kleiner Junge „bettelt“ Young Oh scheinbar noch immer um die Anerkennung seines Vaters.

Der alte Herr gibt sich nur mäßig beeindruckt, auch wenn Young Ohs operative Eingriffe ihn eines Besseren belehren könnten, er stellt die fehlenden menschlichen Qualitäten Young Ohs in Frage. Kann er der Arzt sein, dem die Patienten Vertrauen entgegenbringen, denn so wenig Young Oh die Gefühle seiner Patienten verstehen kann, so wenig Mitgefühl kann er selbst für sie aufbringen. Operationen sind für ihn nichts anderes als mathematische Gleichungen. Eine Kalkulation deren Ausgang Heilung oder Tod des Patienten bedeuten kann. Aber ist das etwas das jeder Patient auf die diese Weise erfahren will?

Bisher war das Leben für Young Oh seit seinem Studium gut gelaufen ist. Er kann dank der Einschätzungsmethode, die ihm sein Vater anerzogen hat gut durch den Alltag. Nur manchmal verliert er die Kontrolle, und wenn er eine Situation nicht einschätzen kann wird er unberechenbar. Vor seiner Freundin hat er diese Seite bisher nie gezeigt. Er glaubt alles richtig zu machen und bringt nach seiner Rückkehr einen Ring mit, macht ihr einen Antrag und sie stimmt zu. Alles scheint gut …

Aber, Young Oh ist nicht unfehlbar, er wäre gerne ein perfekter Arzt. Nachdem es im Krankenhaus jedoch mehrere Todesfälle gibt, will Young Oh wissen was der Grund ist. Wäre er zu Gefühlen fähig, würde man behaupten, dass es ihn mitnimmt nicht die Ursache zu wissen. Sein Verdacht fällt auf das Prestigeprojekt des Klinikums eine Forschungsreihe, denn alle Todesopfer hatten an einer klinischen Teststudie teilgenommen. Young Oh möchte das aufklären. Trifft aber auf mehr, als nur den Widerstand seines Vaters, es geht um Machtspiele der Klinikleitung und um viel Geld …

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: