drama plus minus eyecandy

Wenn ich das schon früher gewusst hätte …

Die Autorin des ersten Teils hatte nie eine Fortsetzung verfasst, vielleicht nie geplant. Wahrscheinlich wäre ich vorsichtiger gewesen und hätte den zweiten Teil wohl nie zu Ende gesehen, so viel Ehrlichkeit vorweg. Hätte ich dann noch gewusst, wie wenig von der Stimmung der ersten Staffel aufgegriffen wurde …

Die erste Staffel endet also im totalen Verlust.

Ruo Xi verliert ihre Schwester, ihre Vertraute, ihr ungeborenes Kind, den Mann den sie liebt, ihr Leben …

Kann es denn schlimmer kommen???

Seufz, wenn man sich den zweiten Teil anschaut, scheint das mit der Zeit eine rhetorische Frage zu sein. Harte Schnitte, ungefällige Kamera, sehr mäßiger Soundtrack, fantasielose Story, effektheischende Dramatik, die übers Ziel hinaus schießt. Überhaupt leidet der Spannungsaufbau zusätzlich durch lieblose musikalische Untermalung und fördert eher die Anhäufung von Unstimmigkeiten dieser Staffel

Man könnte die Frage also auch anders stellen.

Kann es besser werden???

Denn, obwohl, oder vielleicht auch gerade weil am Ende der ersten Staffel soviel Verlust stattfindet, ich bin jetzt nur auf Ruo Xis Verluste eingegangen, aber für die anderen Figuren hatten nicht weniger Leid zu verkraften. All der Schmerz in Addition gebracht folgert man als „verwöhnter“ Zuschauer, dass in den „Nachfolger“, der sozusagen in unserer Zeit spielt viel versöhnlichere Töne angestimmt werden müssten, um das geplagte Fan-Herz zu beruhigen und ihm ein Happy-End par excellence kredenzen.

Wir freuen uns also im Vorspann, die alten Ichs zu sehen und die stille Hoffnung macht sich breit, dass diese Beiden endlich ihr schlechtes Karma ablegen könnten.

Und dann kommt die Szene in der Xiao (Ruo Xi), die jetzt zurück in ihrem alten Leben ist und eine Ausstellung besucht über den Kaiser und sieht ein Bild von sich und ihm. Fast ein ganzes Jahr ist vergangen seitdem ihre Seele aus der Kaiserzeit wieder in ihren heutigen Körper „teleportiert(?)“ ist. Eine lange Zeit die sie hauptsächlich im Koma verbrachte, noch immer scheinen Fragmente der Vergangenheit in ihrem Gedächtnis vorhanden.

Als sie auf Yin Zheng trifft (die Inkarnation des früheren Kaisers/4.Prinzen) ist sie seltsam berührt und auch er fühlt sich sofort zu ihr hingezogen. Aber natürlich wäre es zu einfach, wenn die Geschichte hier einsteigen würde und die alten Liebenden so einfach zueinander finden würden.

Denn so oft sich auch ihre Wege kreuzen, gibt es noch andere „Stolpersteine“ die sie an einem gemeinsamen Leben hindern. So glaubt Yin Zheng, dass die Frau die ihm begegnet Lan Lan ist und nicht Xiao. Er ist wie besessen von Lan Lan und wann immer Xiao ihm begegnet behandelt er sie, als sei sie eine Hochstaplerin oder dergleichen. Oh, vielleicht sollte ich ergänzen, dass Xiao und Lan Lan sich bis aufs Haar gleichen, auch wenn sie sich bisher nicht begegnet sind. Ihr könnt euch denken warum das so ist, wahrscheinlich habt ihr Recht mit eurer Vermutung.

Xiao indes, verliebt sich auch in jemand anderen, in Si Han. Der scheint auch alles zu sein, was Yin Zheng nicht ist. Er ist freundlich, empathisch, ein Selfmademan, optimistisch, sympathisch. Si Han scheint das Leben zu genießen, aber er hat Geheimnisse. Geheimnisse von denen Xiao erst viel später erfahren und sie nicht glauben wollen wird. Er ist zu einigem fähig, man sollte ihn nicht unterschätzen.

Zunächst sieht auch alles ganz gut aus, eigentlich könnten beide Pärchen glücklich und zufrieden werden, wenn …

Wenn nicht wie in „früheren“ Zeiten die alten Ränkespiele wieder ausgetragen würden. Und die Waffen, die in diesem Spiel benutzt werden sind schmutzig, denn es geht um Macht, Geld und Liebe. Nicht immer ist klar, wer der eigentliche Gegner ist und unsere Helden, stehen am meisten sich selbst im Weg …

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: