drama plus minus eyecandy

Phönix, der Vogel, der verbrennt und neu aus seiner eigenen Asche emporsteigt. Ohne Zweifel steht in diesem Drama der Vogel als Sinnbild für die Liebe. Und wenn man die ehemaligen Turteltauben Ji Eun und Sae Hoon sieht, scheint von der Liebe wirklich nur noch ein Häufchen Asche übrig …

Es vergehen 10 Jahre, eine lange Zeit bevor Ji Eun auf Sae Hoon begegnet. Aber zuerst läuft sie Yoon Mi Ran über den Weg. Mi Ran und sie waren in früheren Zeiten befreundet bevor Ji Euns Familie ihre gesellschaftliche Stellung verlor. Mi Ran ist diejenige, deren Vater das Haus auf Jeju besaß, dass Ji Eun damals „ausgeborgt“ hat um Sae Hoon zu verführen . Mi Ran war sich ihres Standes immer bewusst und hatte Ji Eun damals aufgezogen, weil sie einen Nobody heiraten wollte und es dann sogar tat. Heute ist Mi Ran verändert, sie sitzt im Rollstuhl, lächelt Ji Eun aber die ganze Zeit an und prahlt über ihr Glück schon bald zu heiraten. Als Mi Ran ihren Zukünftigen vorstellt, ist es niemand geringeres als Sae Hoon. Ji Eun gibt vor ihn nicht zu kennen und Sae Hoon geht darauf ein. Beide sind durch die Begegnung etwas aus der Balance geraten, aber sie versuchen ihre Haltung zu wahren.

Ji Eun ist froh, als sie gehen kann, aber Mi Ran denkt nicht daran jetzt, da sie aus Amerika zurück ist den Kontakt wieder abbrechen zu lassen, sehr zu Ji Euns Bedauern. Zur selben Zeit lernt Ji Eun Suh Jung Min kennen, einen reichen Erben, der versucht mit ihr zu flirten. Ji Eun weiß nur zu genau, dass die Kreise in denen er verkehrt zu hoch für sie sind und unterstellt ihm nur auf der Suche nach einem Abenteuer zu sein. Die Kreise in denen Jung Min unterwegs ist, sind dieselben, in denen ihre Familie früher verkehrte, aber wer einmal aus diesem illustren Kreis ausgeschlossen wurde für den gibt es keinen Weg zurück.

Ji Eun versucht sich auf ihr berufliches Fortkommen zu konzentrieren und ein glücklicher Umstand, eine Begegnung mit einem Geschäftsmann, der als Gast in dem Hotel wohnt in dem Ji Eun als Hausdame arbeitet, ist mit ihrem Service so zufrieden, dass er ihr zu einem neuen Job verhilft. Die Sache hat nur einen Haken bei dem Projekt sind sowohl Jung Min als auch Sae Hoon involviert. Ji Eun versucht das Beste daraus zu machen, aber Jung Min versucht ihr weiterhin näher zu kommen und Hae Soon kann nicht immer tatenlos zusehen, wenn Ji Eun in Bedrängnis gerät. Als Ji Eun schließlich nachgibt und mit Jung Min ausgeht, ist der im siebten Himmel. Ji Eun glaubt es wäre nur von kurzer Dauer bis er sich mit ihr langweilen würde. Jung Min meint es jedoch sehr ernst mit der Beziehung. So wie Mi Ran mit Sae Hoon, auch wenn Sae Hoon die zukünftige Ehe mit ihr nur als eine Verbindung mit einer Seelenfreundin sieht und zum Teil als Wiedergutmachung, weil er am Steuer saß als der Unfall passierte, bei dem Mi Ran die Querschnittslähmung erlitt.

Nach und nach bemerkt Sae Hoon wie sehr er sich noch zu Ji Eun hingezogen fühlt. Mi Ran, die heimlich trainiert um wieder laufen zu können, und das geht schon ganz gut, was sie aber Sae Hoon verschweigt.(Es ist schließlich früh genug, wenn sie es ihm an ihrem Hochzeitstag vorführt.) Mi Ran ahnt, dass Hae Soon sich zu Ji Eun hingezogen fühlt, aber es dauert eine ganze Weile bis sie beider Geheimnis aufdeckt. Mi Ran ist entsetzlich eifersüchtig und bar jeder Vernunft beschließt sie die Schuldgefühle Sae Hoons zu benutzen um ihn dauerhaft an sich zu binden. Aber Sae Hoon lässt sie abblitzen, denn er verabscheut es, wenn er rund um die Uhr beobachtet wird, und jeder Schritt den er tut, oder jedes Wort das er sagt von Mi Ran analysiert wird um darauf wie sie findet „angemessen“ zu reagieren.

Jung Min ist fürsorglich will Ji Eun jeden Wunsch erfüllen. Mit dem Kennenlernen von Ji Euns Mutter überspannt er in Ji Euns Augen den Bogen etwas, als er im Gespräch eine mögliche Hochzeit andeutet. Ihre Mutter ist sofort Feuer und Flamme, sie erkennt mit einem Blick, dass Jung Min kein armer Schlucker ist und ihr vielleicht etwas von dem verlorenen Status wieder zurückbringen könnte. Aber Ji Eun ist die Gier in den Augen ihrer Mutter nicht entgangen, auch wenn es Jung Min nichts ausmacht und er ihre Mutter gerne mit Geschenken überhäufen möchte, ist Ji Eun immer noch ziemlich unverbindlich was die Beziehung angeht. Nicht zuletzt wohl wissend, dass Jung Mins Vater sie nicht für angemessen erachtet, noch weniger als er erfährt wessen Tochter sie ist. Da will er seinem Sohn verbieten sich weiter mit Ji Eun zu treffen, aber sein Sohn wagt es vor ihm damit zu drohen, die Vater-Sohn-Bande zu kappen und da er nur den einen hat gibt er vor ihm Zeit zu lassen. Hinter den Kulissen plant er jedoch Ji Eun loszuwerden. Jung Min jedoch erkauft sich die Zustimmung seiner Stiefmutter, was seine Heiratspläne angeht und nachdem die Familie zuzustimmen scheint, bricht Ji Eun ein und nimmt seinen Antrag an.

Sie hält es aber auf Dauer nicht aus ihm ihre Vergangenheit zu verschweigen und erscheint im ersten Moment aufgebracht, aber dennoch bereit eine Zukunft mit Ji Eun aufzubauen. Aber sie hat ihm nur einen Teil ihrer Vergangenheit erzählt, er weiß nicht mit wem sie verheiratet war. Zuerst, Mi Ran klärt ihn darüber auf, er gibt es gegenüber Ji Eun aber nicht zu. Es wird erst zum Problem, als ihm die Begegnungen zwischen Ji Eun und Sae Hoon zu viel werden und er möchte, dass sie ihren Job aufgibt. Da Ji Eun aber weiß wie es ist ohne eigenes Einkommen zu sein geht sie auf seinen Wunsch nicht ein.

Das volle Chaos bricht aus, als Jung Min mit eigenen Augen erkennt wie viel Beachtung Hae Soon Ji Eun schenkt. Das ist erst einmal zuviel für ihn. Aber er ist nicht der Einzige, der eigentlich verhindern will, dass aus Ji Eun und Sae Hoon wieder ein Paar wird. Denn Sae Hoon hat Mi Ran gebeten ihn frei zu geben, aber sie weigert sich, zeigt sich in ihrem jämmerlichsten Zustand. Benutzt weiterhin den Rollstuhl, obwohl sie wieder gehen kann und droht mit Suizid.

Was dann passiert? Entweder ihr schaut das Drama oder ihr lest hier weiter.

Im Telegramm: Jung Mins Vater wird überführt am Untergang von Ji Euns Vater beteiligt und sogar dessen Unfall initiiert zu haben. Jung Min gibt Ji Eun auf. Mi Ran bringt sich tatsächlich um und ihr Vater macht Hae Soon dafür verantwortlich und zum Teil auch Ji Eun.

Ji Eun und Hae Soon scheinen schon wieder den falschen Moment erwischt zu haben, als seinen sie nicht für einander bestimmt, wenigstens ist es ihnen vergönnt ein klärendes Gespräch zu führen und jeglichen alten Groll abzulegen.

Lange Zeit später begegnen sie sich wieder, diesmal scheint das Schicksal es besser mit ihnen zu meinen, schließlich sind sie nicht mehr die unerfahren jungen Dinger, die sie einmal waren, als sie ihre Liebe als selbstverständlich betrachteten. Es scheint, als habe der Phoenix ein neues paar Schwingen erhalten um sich aus dem noch warmen Häufchen Asche zu erheben …

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: