drama plus minus eyecandy

Habe ich schon erwähnt, wie sehr ich Titeländerungen in letzter Minute verabscheue ..? Wobei ich zugeben muss, den Originaltitel JEALOUSY INCARNATE mochte ich nicht besonders.

Das Drama müsste für mich eigentlich sowas wie Liebe auf den ersten Blick sein … Ist es aber nicht. Nach 4 Folgen kann ich immerhin sagen, es fängt langsam an zu simmern, die Temperaturkurve steigt …

Pyo Na RiGong Hyo Jin ist seit einer gefühlten Ewigkeit eine meiner Lieblingsschauspielerinnen, weshalb ich mich generell für alle ihre Projekte interessiere.

Lee Hwa ShinBei Jo Jung Suk kann ich nur 2 vorweisen, beim Drama WHAT’S UP? kann ich mich eigentlich nicht direkt an ihn erinnern. In KING 2 HEARTS hat er deutlich mehr Spuren in meinem Gedächtnis hinterlassen, wie bei so vielen.

Go Jung WonGo Kyung Pyo habe ich erstens sehr wenig gesehen und zweitens .., glaube ich nur eines seiner Dramen zu Ende gesehen zu haben, FLOWERBOY NEXT DOOR, da wa er der Schwarm von Kim Seul Gis Charakter, der Lektorin mit den ultra-dunklen Augenringen …

Ich bin ja aufgeschlossen und wenn die weibliche Hauptfigur den beiden jungen Männern, die von Go und Jo porträtiert werden Aufmerksamkeit schenkt, dann kann ich auch ein bisschen träumen, oder doch lieber auf den Titel hören und vernünftig bleiben?

Ein ganzer Pool von Familienmitglieder, die blutsverwandt sind oder nicht, zum Großteil auch beruflich oder der Wohnsituation geschuldet miteinander involviert sind. Sehr, sehr verwirrend im ersten Moment, aber es gilt sich zu orientieren und langsam die einzelnen Beziehungen zwischen den Personen zu erkennen.

Da gibt es Pal Kang, die mit ihrem Vater über dem Nudel-Restaurant „Rak“ wohnt. Pal Kang ist auch Lee Hwa Shins Nichte. Ihr Vater, sein großer Bruder, mit dem Hwa Shin schon länger keinen Kontakt hatte. Nach dem Aufdecken eines Betrugs seines großen Bruders, öffentlich  über den Bildschirm, er ist schließlich Journalist hat Hwa Shin sich nach Thailand als Auslandsreporter abgesetzt. Seine Familie behandelt ihn seitdem wie einen Aussätzigen. Seine eigene Mutter will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Hwa Shin ist ein alter Besserwisser, auch wenn er sehr oft im Recht ist und er durchaus couragiert Missstände in seinen Sendungen aufklärt. Sehr oft, ist nicht immer und auch ihm müsste bewusst sein, dass der Zweck nicht immer die Mittel heiligt. Der große Bruder hat jedenfalls gegen ein Gesetz verstoßen und Hwa Shin, durch die Aufdeckung, ist mehr oder weniger verantwortlich für dessen zweite Scheidung. Zu Hwa Shins großem „Glück“ arbeiten beide Ex-Schwägerinnen beim selben Sender wie er. Die erste ist die leibliche Mutter von Pal Kang und die zweite war ihr mehr Mutter, als die leibliche, dennoch nach den Scheidungen haben sich  Pal Kangs Mütter rar gemacht. Sie wuchs alleine bei ihrem Vater auf, der beruflich und finanziell ruiniert war. Pal Kang hasst ihren Onkel und ihre Mütter und würde am liebsten keinen von ihnen sehen. Aber leider verstirbt Pal Kangs Vater plötzlich und die Familienhierachie ist sozusagen im freien Fall. Ihre Mütter gehen da mit „gutem“ Beispiel voran.

Im selben Haus wie Pal Kang wohnen auch ihre beiden Freunde. Einer davon ist Pyo Na Ris kleiner Bruder.

Ihre Mutter haben Na Ri und ihr Bruder verloren. Sie ist an Brustkrebs gestorben, wie schon Na Ris Großmutter. Es ist ein wunder Punkt in Na Ris Vorgeschichte und erklärt warum sie so empfindlich reagiert, wenn jemand in diesem Punkt seine Gesundheit nicht beachtet, sie geht regelmäßig zur Kontrolle. Weshalb sie auch so besessen davon ist Hwa Shins „Brust“ abzufühlen. Nein, sie hat keine Absichten ihn unsittlich zu berühren, vielmehr ist es einem zufälligen „Körperkontakt“ geschuldet, die daraus resultierende Sorge, dass ihre Vermutung nicht nur Einbildung ist lässt sie nicht in Ruhe. Denn von dem Moment an ist Na Ri förmlich davon besessen Hwa Shins Brust abzutasten. Davon überzeugt einen Knoten entdeckt zu haben, geht sie ihm permanent damit auf die Nerven doch in der Gynäkologie einen Termin zu machen, nur um sicher zu gehen, dass alles in Ordnung ist. Hwa Shin versucht ihr klar zu machen, er sei ein Mann und keine Frau. Aber aufgeklärte Frauen wie Na Ri wissen, dass Brustkrebs auch Männer heimsuchen kann, denn auch sie haben Brüste.

Nach und nach ist Hwa Shin so verunsichert, dass er sich schließlich zum Test überreden lässt.

Um zur eigentlichen Romanze zurück zu kommen, Hwa Shin war derjenige welche für den Na Ri 3 lange Jahre geschwärmt hat, unerwidertermaßen versteht sich. Das ändert sich spätestens, als sie auf einem Dienstflug nach Thailand im Flieger Go Jung Won kennenlernt. Jung Won erkennt sie als Wetterfee aus dem Fernsehen wieder und das, das ist Na Ri noch nie passiert. Sie ist begeistert von ihrem Fan Nr. 1, selbst als sie in Thailand feststellen muss, dass er Hwa Shins bester Kumpel ist.

Hwa Shin merkt zwar, dass die Luft zwischen seiner „Kollegin“ und seinem besten Freund etwas heißer wird, aber er bewertet es nicht als ernst. Schließlich hat er kein Interesse an Na Ri und soviel lernen wir später die beiden Männer teilen nicht nur andere Dinge, sondern auch den Geschmack in Sachen Frauen. Na ja, bisher. Für Hwa Shin ist Na Ri nicht viel mehr als ein Groupie, sie himmelt ihn seit 3 Jahren an und er denkt, er ist so unwiderstehlich, dass es auch weiterhin so bleibt. Pyo Na Ri würde Jung Won ihm vorziehen? Geht doch gar nicht, oder? Hwa Schin lernt auf die ganz harte Tour was so alles geht, dass das was man für selbstverständlich hält ganz schnell weg sein kann.

Der große Bruder – stirbt.

Seine Gesundheit – gefärdet.

Sein Groupie – abtrünnig.

Sein bester Kumpel – mit seinem Ex-Groupie beschäftigt.

Und sein Selbstwertgefühl ..?

Bei so vielen Verlusten muss Mann doch was tun!

Und wider Erwarten tut er etwas, er verliebt sich in Na Ri.

Was ist wichtiger die Liebe zu einer Frau, oder die „wahre“ Liebe, die es nur unter Männern gibt?

Wie gesagt, am Anfang etwas sehr turbulent, dass die Geschichte kaum hinterher kommt, aber dann wird alles viel, viel besser. Denn diese Geschichte ist ganz nah an ihren Protagonisten dran. Hoffentlich bleibt das auch so …

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: