drama plus minus eyecandy

Das Tempo, das hier geliefert wird hätte ich mir für DON’T DARE TO DREAM gewünscht. Viel Input, weniger Charaktere, was natürlich dabei hilft, die Geschichte vorwärts zu bringen, wenn auch hier öfter in die Vergangenheit geschaut wird …

Das macht aber nichts, denn die beiden Protagonisten haben eine Geschichte und wie sie bisher erzählt wird macht einfach Spaß, mir jedenfalls! Mein Ersatz für UNCONTROLLABLY FOND, wieder geht es um eine Diagnose, die unserer Hauptfigur sagt:

„Dein Leben endet vielleicht früher, als es dir lieb ist! Was also wirst du tun, mit dem Rest deines Lebens?“

Ich dachte mir bevor ich den Abschluss für das eine Melodram, das ich gerade zu Ende gesehen habe schreibe, notiere ich doch erst einmal ein paar Zeilen zu FANTASTIC.

Je öfter ich bei diesem Drama die Besetzungsliste gelesen habe, desto mehr wollte ich es sehen. Und dann, …

Dann habe ich gelesen worum es geht.

Erst nur, dass es um eine Autorin und einen Schauspieler geht.

Ich dachte, ja warum nicht?

Dann, dass es um Krebs geht …

Da dachte ich, schon wieder? Denn da ist ja auch noch DON’T DARE TO DREAM, wo dieses Thema ebenfalls auftaucht. Schließlich war die Rede von Komödie und ich dachte nur eine Prise schwarzen Humors kann eigentlich nicht schaden. Und jetzt das, es fühlt sich sowas nach Screwball-Komödie an, dass ich es eigentlich am liebsten auf einen Rutsch sehen würde. Bei dem Tempo der ersten Folge und einer Gesamtlänge von, (12 Fehlinfo), 16 Folgen, scheint es, als ob dieses Drama keine Zeit verlieren möchte …

Beginnen wir mit Lee So Hye, Drehbuchautorin für Fernsehserien, gut im Geschäft, nicht so erfolgreich darin damit ein kleines Vermögen anzuhäufen. Das liegt wie so oft an der Familie, sie selbst ist weder verheiratet, noch hat sie Kinder, aber dafür hat sie Geschwister, die selbst ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen und immer wieder zu ihr kommen und die Hand aufhalten. Wir reden auch nicht von kleinen Beträgen, wie ein Fuffi hier oder ein Hunni da … Denn ihrer Schwester bezahlt sie reichlich Geld für den kleinen Haushalt, den sie als Autorin zu bieten hat, einschließlich Kühlschrankauffüllung. Ihre Schwester dankt es ihr wiederum mit den günstigsten Lebensmitteln.

Deshalb ist es nur verständlich, dass sie nach ihrer Diagnose gerne mal an sich denken würde und ihr neuestes Projekt am liebsten sofort aufgeben würde, nachdem sie erfährt wer die männliche Hauptrolle spielen soll. Aber leider muss sie für ihre Familie Geld verdienen. Sie verliert die Nerven und muss in dieser Situation auch noch ertragen, dass gewissen Entscheidungen über die Besetzung quasi über sie hinweg bestimmt werden. Ryoo Hae Sung wird die Hauptrolle spielen hat seine Agentin so entschieden, die gleichzeitig auch irgendwie So Hyes Chefin geworden ist. So Hye kennt ihn nur zu gut, er hätte bei ihrem ersten Drama mitspielen sollen ist aber dann abgesprungen.

Wobei, seine Schauspielkunst ist berüchtigt, nicht im positiven Sinne. Hae Sung hat es seinem Aussehen und seinem Charme zu verdanken, dass seine Fans ihn so lieben. Nicht nur in Korea, mehr noch in China. Seine Agentin verheizt ihn regelrecht, man weiß eben nie, wann der Stern am Sinken ist …

Während Hae Sung positiv erregt scheint, was das Wiedersehen angeht. Könnte So Hye gerne auf ihn verzichten, denn als Schauspieler kann er nicht wirklich liefern. Seine Einschaltquoten und sein Marktwert sind hoch genug um Investoren Schlange stehen zu lassen, da es jedoch ihr vielleicht letztes Drama sein könnte möchte So Hye etwas Besonderes hinterlassen. Mit Hae Sung fürchtet sie nur Mittelmaß oder darunter liefern zu können, weshalb sie nicht davor zurück schreckt ihn zu bitten auf das Projekt zu verzichten.

Das scheint seinen Ehrgeiz zu wecken, denn er kann sich nur zu gut daran erinnern, als So Hye ihn damals beim Regisseur schlecht gemacht hat und über seine mangelnde Begabung hergezogen ist. Das sitzt tief, ebenso tief scheinen seine Gefühle zu ihr, denn sein Ruf als Schauspieler ist das eine, aber eigentlich will er nur So Hye beeindrucken.

So Hye hat ihn jedoch abgeschrieben, denn sein Ausstieg vor Jahren bei ihrem Drama war für sie nicht weniger als Verrat. Aber Hae Sung ist nicht das einzige was aus ihrer Vergangenheit wieder auftaucht. Nach ihrer Krebsdiagnose wird sich So Hye zunehmend bewusst, was sie alles für die Karriere geopfert hat und erinnert sich sehnsüchtig an ihre beiden besten Freundinnen aus der Schulzeit. (Hae Sung hatte damals auch schon eine Rolle in So Hyes Leben gespielt.) So beschließt sie kurzerhand wieder Kontakt zu ihnen aufzunehmen und als sie sich wieder sehen ist es, als wäre die Zeit stehen geblieben, was ihre Freundschaft betrifft. Weniger das Leben der beiden, die eine ist glücklich mit ihrem Freund aus der Jugend verheiratet nebst Kindern. Die andere hat es weniger gut getroffen, zwar ist die Familie reich und ihr Mann ein angesehener Anwalt. Was sie nicht garantiert Zuhause gerecht behandelt zu werden. Ihre Familie benutzt sie wie eine Leibeigene und da sie keine Kinder hat besitzt sie keinerlei wert. Mit So Hyes Hilfe schafft sie es sich neue Freiräume zu schaffen und wer weiß ..?

Bei all den alten Freunden, Familienmitglieder und Arbeitskollegen gibt es nur eine neuere Variable in So Hyes Leben. Ihr Arzt, selbst (ehemaliger) Krebspatient, weiß um ihre Seelennöte und ist vielleicht bereit ihr nicht nur beruflich, sondern auch privat zu helfen …

Es sind sehr viele Träume, die in diesem Drama reflektiert werden erfüllte und unerfüllte aus der Vergangenheit. Solche die begraben sind, andere die bis heute existieren und neue, die der veränderten Lebenssituation jeder einzelnen Figur geschuldet sind.

Das Drama verspricht einiges in 12 Folgen, es hat soviel Inhalt, es kann eigentlich gar nicht langweilig werden.

Klopf‘ auf Holz.

Dreimal!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: