drama plus minus eyecandy

Wer möchte freiwillig alleinstehende Mutter in Südkorea sein? Im wahren Leben kann man es kaum beurteilen. Wenn man sich das „Problem“ im Drama anschaut, möchte man am liebsten einen Verein zur Unterstützung lediger Mütter gründen. Es ist eine Schande! Und, ob es wirklich immer die beste Lösung ist den „Erzeuger“ des Nachwuchses zu heiraten, sei dahin gestellt. Natürlich ist im Drama wieder alles mächtig übertrieben und Machtgier und Familiendruck sind zwei Komponenten, die in einer Daily Soap nach allen Regeln der Kunst strapaziert werden.

Wiedereinmal hat sich der Aufenthalt für ein Auslandsstudium in den USA für den Nachwuchs als wenig förderlich erwiesen. Ja, ja Amerika und seine losen Sitten …

Dieses Drama sehe ich meist ohne Untertitel und markiere mir nur die Sendungen, die mir „unverständlich“ oder der Dialog zu wichtig für die Handlung erscheint und ich vielleicht mit meinem begrenzten Halbwissen der koreanischen Sprache etwas übersehen habe. Deshalb bin ich einerseits bei Folge 46, andererseits jedoch „nur“ bei 33 mit UT.

Gehen wir aber zur Geschichte von Han Ah Reum. Sie träumt davon eine erfolgreiche Modedesignerin zu werden. Während ihres Studiums in New York verliebt sie sich in  Phillip Choi, sie werden ein Paar und eines Tages überrascht er sie, indem er die Beziehung von jetzt auf sofort beendet und sie wortwörtlich eiskalt im Regen stehen lässt. Was er ihr verschwiegen hat, er gedenkt zu heiraten und sie ist nicht die Braut. (Sieht schwer danach aus, dass diese Ehe ihm den sozialen Aufstieg gewährt, den er braucht um beruflich voll durchstarten zu können.) Ah Reum muss außerdem feststellen, dass sie schwanger ist und entschließt sich das Kind alleine zu bekommen, ohne ihre Familie in Korea zu informieren.

Als sie für einen Design-Wettbewerb nach Korea zurück kommt, ist die kleine Tiffany ungefähr ein dreiviertel Jahr. Bereits auf ihrem Flug lernt sie Chung Sung Woon „kennen“. Sie sind zu Beginn wenig voneinander begeistert. Doch schon bald hat Ah Reum Sung ihn becirct, auch wenn sie es nicht darauf angelegt hat. Denn seit sie den Wettbewerb gewonnen hat und in bei der Winner’s Group arbeitet, bleibt ihr keine Zeit zwischen Job und Kind. Sung Woon ist ihr Vorgesetzter und je mehr er Ah Reum kennen lernt, umso mehr wachsen seine Gefühle für sie, bis er die von seinem Vater und seiner Stiefmutter organisierte Verlobung mit seiner Freundin aus Kindertagen absagt, für die er nicht mehr als Verpflichtung und ein gewisses Maß an Freundschaft übrig hat. Auch Yoon Yi arbeitet in derselben Firma, als Juristin und sollte deshalb vieles besser wissen, aber sie hat einen Deal mit dem Teufel, sprich Sung Woons Stiefmutter abgeschlossen, die im Hintergrund daran arbeitet, sich die Firma für ihren Sohn, der noch zur Schule geht, unter den Nagel zu reißen. Die gute Yoon Yi ist verständlicherweise angepisst und tut alles was man laut K-Drama-Handbuch als abservierte Frau so tut, auch wenn es der eigenen „Gesundheit“ schadet. Ihr rutscht mehr als einmal die Hand bei Ah Reum aus. Und Sung Woon bekennt mehrfach, dass sie aufhörte seine Freundin (kumpelmäßig zu verstehen) zu sein, an dem Tag, als sie sich entschloss ihn zu heiraten.

Ganz kompliziert wird es natürlich, als Phillip auftaucht um als Investor oder Vermittler das Projekt an dem Sung Woon und Ah Reum arbeiten zu fördern. Außerdem möchte er Ah Reum zurück und erzählt ihr, er wäre geschieden, was noch nicht ganz den Tatsachen entspricht. Als er von seiner Tochter erfährt, spielt er Ah Reum den glücklichen Papa vor, aber eigentlich wollte er nie Kinder. Ah Reums Familie erfährt von Tiffany und ihre Eltern wollen unbedingt wissen, wer der Vater ist, seine Familie soll sich um das Kind kümmern. Zuerst erzählt Ah Reum er sei tot, dann schließlich, als ihr Vater eine Beförderung zum Minister versagt wird, weil er mit einem Baby gesehen wurde und zugibt es sei seines, um das Ansehen seiner Tochter nicht zu gefährden. Ah Reum gibt irgendwann nach, auch wenn sie nichts mehr für Phillip übrig hat, versucht sie es noch einmal mit ihm. Aber alle Geheimnisse kommen ans Licht. Das Baby, die noch auf dem Papier bestehende Ehe von Phillip … Ist Sung Hoon stark genug seinen Gefühlen treu zu sein und seine Familie von seiner Wahl zu überzeugen?

Soweit, so gut. Auch bei anderen Charakteren dreht es sich hauptsächlich um Mütter, leibliche, Stief-, gewollte, alleinerziehende, peinliche …

In diesem Sinne – Viel Spaß beim Schauen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: