drama plus minus eyecandy

ANGEL EYES eines der Dramen, das ich zwar auf dem Radar hatte, aber bei dem ich dachte es wird wohl eine eher seichte Angelegenheit. Weit gefehlt, wenn es so weitermacht, wie es angefangen hat, dann kann daraus mehr als nur eine angenehme Überraschung werden.

Nein, ich war wirklich nicht besonders erpicht darauf eine Geschichte über ein erblindetes Mädchen zu schauen, noch dazu so viele schrecklich Schicksalsschläge, die ihr und ihrem Liebsten bevorstehen.

Yoon Soo Wan in der ersten beiden Folgen gespielt von Nam Ji Hyun, und ihr Spiel ist wirklich herzerweichend, wird allerdings von der Darstellung des jungen Park Dong Joo von Kang Ha Neul noch um einiges übertroffen. Zwei Jungdarsteller bei denen es schmerzt sie schon nach 2 Folgen nicht mehr zu sehen und sich jede Menge Rückblenden zu wünschen.

Es gibt sehr viele Handlungsstränge die das Leben der beiden Hauptfiguren miteinander verbindet und es gibt leider auch mindestens einen Menschen, der ihnen weniger gewogen ist und das ist Soo Wans Vater. Der schon in der ersten Szene, wenn man sie denn verschärft auswertet, als einen Mann sehen kann, der nicht gerne teilt. Nicht einmal, wenn seine Tochter sich seine Frau, ihre Mutter ausborgt.

Wenn wir es nicht schon von anderen Serien gewohnt wären, dass Familien, bei denen es besonders harmonisch zugeht von einem Unglück auseinander gerissen werden, könnten wir beinahe versucht sein, oder vielleicht auch nur wie so oft fiebernd vorm Bildschirm sitzen und hoffen: Nein, bitte nicht! Aber, hat es das koreanische Drama schon jemals gekümmert, ob unsere Tränendrüsen überhaupt so schnell Nachschub liefern können, wie wir mit schlechten Nachrichten, traurigen Umständen, rührenden Momenten und herzergreifender Romantik bombardiert werden, sieht es eher weniger danach aus.

ANGEL EYES hat mich überrascht, durch sein Tempo, seine Wärme, seine Leichtigkeit, als auch seine Schwermut. Es ist solch ein Potpourri an Gefühlen, das man kaum die Chance hat trockenen Auges bis ans Ende einer Sendung zu kommen, sei es vor Ergriffenheit, oder aus Empathie.

Dong Joos Familie möchte man am liebsten adoptieren und Soo Wan und ihre beste Freundin, scheinen ihre „Frau“ im Leben stehen zu wollen. Nur Soo Wans Vater bleibt etwas undurchsichtig.

Hoffen wir, dass die Geschichte mit den „erwachsenen“ gewordenen Charakteren, etwas von dem Schwung der ersten beiden Folgen mitbekommt, es darf auch gerne etwas weniger dramatisch sein.

Advertisements

Kommentare zu: "… mehr zu ANGEL EYES (Einstieg)" (2)

  1. Die ersten beiden Folgen können doch eigentlich nur gut gewesen sein, weil Koo Hye Sun noch nicht zu sehen war xD Bin gespannt was du über ihr Schauspiel zu sagen hast ^^ Sie ist der Grund, warum mir die Lust am Drama vergeht, das und die Anzahl der Folgen vllt auch xD

    • Haha, bis jetzt hat mich kaum ein Schauspieler von einer Serie abhalten können. Ich habe KHS nur in BOF gesehen, keines ihrer anderen Dramen. Ich lass mich überraschen aussteigen kann ich immer noch und die Länge eines Dramas von 50 Folgen schreckt mich nicht, ich hab auch schon welche mit 100+ Folgen gesehen. 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: