drama plus minus eyecandy

Die Geschichte hat irgendwie etwas von dem Prinzen und dem Bettlerjungen/Prügelknaben, naja ihr wisst hoffentlich, was ich meine? Fragt sich nur wer hier wer ist. Wir haben diesmal ein „Candy-Girl“ aus der Gattung „hart aber zart“. Denn sie kann einiges ab und teilt auch gerne mal aus.

Wie erwähnt ist dieses Drama nicht ganz meine übliche Richtung. Es ist ganz nett in Szene gesetzt, die Gänsehaut wird etwas strapaziert. Ab und zu gibt es sogar etwas zu lachen.

Wobei fangen wir bei unserem Helden an, puh, diesmal haben wir aber sowas von Schwein gehabt, dass der Junge nicht in den Keller geht um zu lachen. Er tut es einfach nicht, vielleicht hat er das Tim Thaler Syndrom. (Alter Geschichte, als es beim ZDF noch eine Weihnachtsserie für Kinder gab. Tim Thaler – Der Junger der sein Lachen verkaufte, falls jemand nachschlagen will, oder googeln oder so …) Okay der junge Mann glaubt also nicht an so etwas wie die Liebe, das hören wir allerdings erst in Folge 2 von ihm, bis dahin müssen wir uns überlegen, was wohl nicht mit ihm in Ordnung ist. Er hat jeder Menge Geld, Erfolg im Job, eine Verlobte, vielleicht fehlt ihm einfach mal eine Mütze voll Schlaf, oder er sollte mal richtig in Urlaub.

Denn obwohl er stundenlang im Flieger saß, hat er nichts besseres zu tun, als seiner Verlobten einen mysteriös schimmernden Anhänger samt Kette zu schenken und mit ihr Essen zu gehen. Sie wundert sich bis eine japanische Geschäftsfrau erscheint, die von dem Funkeln in einen Bann gezogen wird. Ist es doch das ehemalige Geschenk ihres Mannes für sie, mit dem bezeichnenden Namen -Ewige Liebe-.  Dank dieses geschickten Manövers entscheidet sich die japanische Lady sich für Taeyangs Angebot. Yi Kyung kommen nicht zum ersten Mal Zweifel, ob sie für ihren Verlobten nicht nur eine austauschbare Puppe ist. Er leugnet es nicht. Das Ergebnis ist eine Verlobte auf der Flucht.

Was macht ihre verzweifelte Familie, deren wirtschaftliches Überleben von der Heirat, der beiden abhängt. Sie engagieren eine Doppelgängerin auf die ihr Bruder zufällig gestoßen ist und die ihm das Leben gerettet hat. Doo Rim! Aus finanzieller Not und weil der gute Kerl ihr so leid tut, folgt sie ihm nach Seoul. (Bitte nicht nach machen!!!)

Sie schlüpft in Yi Kyungs Rolle und natürlich ist sie ein ganz wenig anders als diese, aber das wird schon nicht auffallen. Nachdem sie das offizielle Familienessen vor der Hochzeit einigermaßen glimpflich hinter sich gebracht hat, wartet die nächste Herausforderung auf sie. Eine Gedenkzeremonie im Hause ihres Verlobten.

Dort beeindruckt sie den Haushalt, durch Eigenschaften, die Yi Kyung im Leben nicht einmal in Angriff genommen hat, geschweige denn zu tun gedenken würde. Aber wird schon nicht so schlimm werden.

Es gibt auch den ein oder anderen Körperkontakt, davon will ich aber hier nichts vorweg nehmen, denn das sind für mich die Momente in denen das Drama etwas lockerer wird.

Meine Bedenken bei diesem Drama liegen bei den beiden Hauptdarstellern, ob sie es wirklich tragen können. Im Moment scheinen sie noch etwas überfordert, ich hoffe das legt sich in den nächsten Folgen.

Ich werde wahrscheinlich nicht weiter schauen, aber ich wünsche jedem der es schaut viel Spaß dabei.

Nachtrag, nach Ep. 3+4 (… und ja, ich hatte Langeweile)

Und die wurde mir recht kurzweilig vertrieben, die Schauspieler scheinen in ihren Rollen angekommen. Ich bin überrascht, denn auch wenn mich sehr viele Szenen an andere Dramen erinnern, entwickelt das mit der Zeit eine eigene Art von Komik. Auf jeden Fall sind in diesem Drama scheinbar alle Bösen weiblichen Geschlechts und Mütter und Schwiegermütter in Spe scheinen die schlimmsten unter ihnen zu sein. Habe mich jetzt durchgerungen auf unbestimmte Zeit dieses Drama zu verfolgen und nicht weiter darüber zu grübeln, was mit der Story ist sondern einfach dem OTP zu zuschauen und vollhals zu lachen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: