drama plus minus eyecandy

Gibt es das perfekte Drama überhaupt? Ich denke, es ist ähnlich, wie mit der Frage, ob man an die eine große Liebe glaubt. Mit anderen Worten ich habe dieses Drama sagenhafte 20 Folgen lang genossen. Welchen Zauber hat ein Drama um eine Misswahl, wo ich Missen und alles was so dazugehört eigentlich ignoriere. Außer, dass mich dieses Drama daran erinnerte, in meiner Schulzeit gab es eine Miss Germany aus meiner Heimatstadt und ich meine sie hat sogar Miss Universum, oder wie das heißt, gewonnen. Ihr seht also, zur Expertin bin ich trotz dieser Serie nicht geworden, aber eine Schwäche für zweite Chancen, habe ich nicht erst seit Jane Austen.

Normal gehöre ich ja nicht zu der Sorte. „Schaut euch dieses Drama an!“ Aber, weil es scheinbar so wenig Beachtung im Schatten von YOU WHO CAME FROM THE STARS gefunden hat, bin ich versucht es dennoch zu tun.

Also, warum sollte man dieses Drama schauen, und wem könnte es gefallen?

Leuten wie mir. Das wäre jetzt zu einfach, als Antwort. Jemand, dem wie mir daran liegt eine Geschichte gut erzählt zu bekommen, die klug durchdacht ist und die ein stetiges Tempo hat. Das ist etwas, dass ich mir oft wünsche, aber nicht so oft bekomme.

Was noch? Wer eine Schwäche hat bei Liebespärchen, die einen zweiten Anlauf brauchen, ohne dass der eine dem anderen mit der Axt kommen muss, um ihn/sie zu überzeugen. Sondern, da sind noch Gefühle über aus der Vergangenheit und zwar nicht nur schlechte.

Außerdem! Ein Hauch von Nostalgie, weil es im Jahr 1997 spielt. Und wie schön sich diese Zeit mit der Geschichte verwebt. Ach, wirklich ich bin glücklich. Auch, wenn die Zeit keine einfache war, da eine Wirtschaftskrise bei einigen Firmen für immer die Lichter auslöschte.  Schön, wie das Drama die Atmosphäre aufgreift, wenn Menschen näher zusammen rücken oder wie sie versuchen, wirtschaftlich wieder voran zu kommen.

Haken, vielleicht mag manchem das Drama zu ruhig erscheinen, aber für mich ist es genau das, was ich so lange vermisst habe. Und von den Schauspieler ist durch die Bank nur gutes zu berichten. Die Figuren hatten Herz und Verstand, die meisten, jedenfall die, auf die es ankam. Außer dem OTP gibt es sogar noch ein weiteres Liebespärchen und seien wir doch ehrlich, Dramaherz was brauchst du mehr?

Empfehlenswert, meiner bescheidenen Meinung nach.

Advertisements

Kommentare zu: "… mehr zu MISS KOREA (Abschluss)" (2)

  1. Interessant, ich höre so viel Gutes zu dem Drama, aber ich komme schlicht und ergreifend nicht rein. Ich habe heute Episode 7 zu Ende geschaut und bin innerlich wirklich im Zwiespalt. Es hat seine glänzenden Momente, viel davon im zwischenmenschlichen Bereich (die Beziehung zu ihrem Vater z.B. oder die Geschichte mit der OP). Ich mag die Musik, die Stimmung in bestimmten Momenten, aber das Tempo ist mir viel zu langsam. Zu viel überzeichnete Misszwistigkeiten, zu viel Geldeintreibergeschrei. Und ich merke, dass ich nie wirklich mit Herz und Seele dabei bin, ich bleibe völlig außen vor.

    Ist denn zu erwarten, von den folgenden Episoden doch noch ins Boot geholt zu werden oder sind die ersten 7 Episoden schon recht repräsentativ?

    • Mmmm, es ist ja immer so eine Sache mit Empfehlungen und dem eigenen Geschmack. Also, wenn du bei Ep 7 noch strauchelst, weiß ich nicht, ob ich dir wirklich raten soll weiter zu schauen.
      Ein Tempo wie bei Prime Minister & I, oder You From Another Star wirst du hier nicht bekommen, dazu ist der Erzählstil zu verschieden. Wenn du im allgemeinen Probleme mit älteren Dramen so bis ca. 2005 hast, denn die Erzählart ist denen ähnlicher, als den heutigen K-Dramen, dann würde ich dir eher abraten.
      Wo mir natürlich das Herz blutet, aber es nützt nichts, wenn man nicht in der richtigen Stimmung ist um sich auf ein Drama ein zu lassen. Bei mir ist das oft ein riesen Kriterium, denn man tut sich und dem Drama keinen Gefallen. Bei ROAD NR 1 hatte ich ganze 3 Jahre gebraucht, bis ich es gesehen habe.
      Bei Dramen wie ARANG AND THE MAGISTRATE, I MISS YOU, INSPIRING GENERATION, MARRY HIM IF YOU DARE, SUNGKYUNKWAN SCANDAL, THE QUEEN’S CLASSROOM, … und einige mehr habe ich verpasst, teils aus mangelndem Interesse, teils weil es zeitlich oder eben stimmungsmäßig nicht das richtige war.
      Wenn du es ernsthaft noch probieren willst, könnte das Ende von Ep 9 ein Wendepunkt für dich sein, muss aber nicht, aber da wenden sich die Dinge wieder etwas zum Positiven, natürlich nicht komplett schließlich sind dann immer noch 11 Folgen, die kommen. Aber das wäre so der allerspäteste Punkt an dem ich sagen würde, lass es gut sein.
      Ich glaube das Thema Geldeintreiberei ebbt von jetzt an ab, taucht dann gegen Ende noch einmal auf.
      Na dann wünsche ich dir mal viel Spaß beim Entscheiden, wenn gar nichts anderes hilft. Auspendeln! 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: