drama plus minus eyecandy

Ja, ja ich weiß, ich hätte auf das gute, alte Sprichwort hören sollen:

Es ist nicht alles Gold was glänzt!!!!!!

Aber, nein. Ich musste es ausprobieren, nur selten passiert es, dass ich mich ausschließlich wegen Schauspieler auf ein Drama einlasse, hier war es so und ich bereue einen Zeitverlust von 36 Folgen plus das Lesen diverser Kommentare über das Ende des Dramas. Das ist die einzig gute Nachricht, das Werk ist vollbracht.

Die Geschichte des Dramas interessierte mich gar nicht so sehr, viel mehr wie die Schauspieler miteinander spielen. Ich bin ehrlich, denn im ersten Moment bot die Synopsis wenig Überraschendes, wenn man schon jede Menge Drama der letzten 10-15 Jahre gesehen hat.

***

Rückblick zum Anfang des Dramas

Ich schaue es nicht wirklich wegen der Geschichte. Die Familienaufstellungen lassen mich bisher recht kalt. Die Jobs, die Gesellschaftsschichten, die Arm-Reich-Komponente, alles schon mal dagewesen. „Vermeintliche“ Zwillinge, die nichts von der Existenz des anderen Zwillings wissen. Muss ich scharf überlegen, kann mich nicht erinnern. Aber Zwillinge, die getrennt waren und später einer die Identität des anderen annahm gab es schon.

Warum schaue ich es also? Der Schauspieler wegen, Han Ji Hye von der ich schon lange nichts mehr angeschaut habe, ihr letztes Drama May Queen hatte ich auch aufgegeben, weil ich nichts neues darin für mich entdecken konnte. Und wegen Yoon Jung Hoon, den ich sehr gerne in Vampire Prosecutor gesehen habe.  Momentan habe ich noch eine Schwäche für den Darsteller bzw. die Figur des jüngsten Bruders, mit dem so ziemlich niemand tauschen möchte.

Natürlich gibt es wie für ein Familiendrama am Wochenende üblich jede Menge Charaktere, Großeltern, Onkel, Tanten, dann hat jeder der beiden Hauptfamilien 3 Kinder interessanterweise gibt es weder in der einen noch in der anderen Familie eine einzige Mutter. Wobei Mong Hees „Geburtsgeheimnis“ noch nicht wirklich aus dem Sack ist, aber es gab schon zu viele kleine Andeutungen um es zu ignorieren, Mong Hee ist zwar „Papas Tochter“ (bildlich gesprochen nicht tatsächlich). In all dem Wirrwar versuche ich einfach mich zurück zu lehnen und die Show zu genießen, aber ob ich bis zum Schluss schaue? Keine Ahnung, immerhin bin ich schon weiter, als ich bei May Queen je war.

Stand: Ende April

Ich habe die Show jetzt bis Ep36 gesehen, und von Folge 38 die letzten 10 Minuten und werde wohl warten bis kurz vor Ende, oder bis sie komplett gesendet wurde.

***

Okay, das Drama hat es geschafft, es ist vorbei, bye, bye Junimond. Ach, das war was anderes. Oh, Mann! Ich hab so einiges gehört was in den letzten Folgen passiert ist und kenn nur ein weiteres Lied, das ich dazu singen kann, frei nach Herbert Grönemeyer – Gib mir meine Zeit zurück …

Wenn jemand wirklich was wissen möchte zu dem Drama bitte einen Kommentar hinterlassen. Alle anderen warne ich aufrichtig sich die Zeit mit was anderem zu vertreiben. Nur den hartgesottenen Dramafans zu empfehlen, die auch vor DON’T HESITATE, EAST OF EDEN, 100 YEAR INHERITANCE, MAY QUEEN nicht halt gemacht und für sehenswert halten. Deswegen nutze ich meine Zeit auch lieber, über ein anderes Drama zu schreiben.

Schnell weg und wie es so schön bei SHARK hieß.

SCHAU NICHT ZURÜCK!!!!!!!!!!!!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: