drama plus minus eyecandy

Mit Vorsicht geniessen! Familiendrama mit Makjangbeigeschmack und 3 Generationen in jeder Variation, dazu eine Prise Amnesie und eine geheime Zutat, vielleicht ein Geburtsgeheimnis? (Stand bis Ep 8)

*****

Bei der „Hundertjährigen Erbschaft“ geht es um eine Manufaktur für Nudeln, die bisher niemand in der Familie übernehmen möchte, erst als Chae Wons Großvater, noch zusätzlich ein Stück Land in Aussicht stellt beginnen die Familienmitglieder „umzudenken“.

Ich gebe zu, ich habe es probiert, aber Erbschaften und ich gehören irgendwie nicht zusammen. Und es hat für meinen Geschmack zu viel Makjang, deshalb zu laut für meine Ohren, zu viel Familienzwist, wenn sich auch einige „nette“ neue Familienkonstellationen abzeichnen, alles nicht genug um mich zum Weiterschauen zu bringen.

Wer aber solche Dramen mag, der kommt wahrscheinlich voll auf seine Kosten.

P.S. Ich habe nach dem Ende der Serie in die letzte Episode reingeschaut und bin eigentlich nur froh, dass ich nicht weiter geschaut habe. Schade das Drama hatte mindestens 6 Schauspieler, die ich eigentlich sehr gerne sehe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: